Digital Innovation Hub

Agriculture Timber Energy

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Umsetzungsprojekt: CO2 Impact Zwilling – Digitale Nachhaltigkeitskonzepte für Standortentwicklungen / Designworkshop Phase1

Umsetzungsprojekt: CO2 Impact Zwilling – Digitale Nachhaltigkeitskonzepte für Standortentwicklungen / Designworkshop Phase1 

Veranstaltungs-details

23. März 9:30 17:30

Veranstaltungsort

Tech Center, Hafenstrasse 47-51, 4020 Linz

Kosten

KOSTENLOS für österreichische kleine und mittelgroße Betriebe und Unternehmen

Anmeldefrist

Bis 16. 3. 2022

Teilnehmer*innen Anzahl

Min. 5, max. 15 Teilnehmer*innen

Voraussetzung für Teilnahme an dem Programm

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein entsprechender
3-G-Nachweis (geimpft/getestet/genesen). Diese Voraussetzung unterliegt jedoch den behördlichen Vorgaben für Events und ist eventuellen Änderungen unterworfen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Referent*innen 

Gabriel Gruber

Möbel‑ & Holzbau‑Cluster

Tanja Spennlingwimmer

Abt. Investoren- und Standortmanagement Biz-Up

Thomas Plank

tributech

Klaus Pirklbauer

ABC Research

Umsetzungsprojekt: CO2 Impact Zwilling – Digitale Nachhaltigkeitskonzepte für Standortentwicklungen / Designworkshop Phase1 

Kurzbeschreibung

Betriebsansiedlungen und Standortentwicklungen brauchen transparente Nachhaltigkeitskonzepte. Sie brauchen aber auch valide Daten. BIM (Building Information Modelling) dient in diesem Ansatz als Grundprozzess bzw. Methode.  Durch den gemeinsam entwickelten Impact Zwilling kann festgestellt werden, welcher Standort zum niedrigsten Fußabdruck/Impact führt. Welche Funktionen des Gebäudes den CO2 Fußabdruck wie beeinflusst und welche positive Auswirkungen die Bauweise (Holzbau & Holz-Hybridbau) auf die CO2 Bilanz hat.

In einer ganzheitlichen Betrachtung von Unternehmensimmobilien entwickeln wir ein Simulationstool, in dem sich vorab die Auswirkungen von Planung, Errichtung & Betrieb sowie alle damit verbunden Emissionen (incl. Verkehr / An- & Abfahrten) bewerten lassen. 

Wir erweitern durch diesen Zugang die Simulationgrenzen von BIM über das reine Objekt hinaus und betrachten den Standort als Ganzes. 

Das Ergebnis kann somit als SIIM (Site Impact Information Modelling) bezeichnet werden. 

Zielgruppe

  • Holzbauer
  • Architekten
  • Bautechniker
  • Ziviltechniker

Ziele/Ergebnisse/Learning Outcomes

  • Vertiefter Einblick in die Methodik BIM
  • Erweiterung des Leistungsspektrums in Richtung (CO2) Impact Management
  • USP durch digitale Methoden der CO2 Berechnung
  • Gemeinsames Entwickeln einer open source Plattform  

ANMELDEN

Mit der Anmeldung stimme ich den Datenschutzbestimmungen der Veranstaltung zu.

Tribe Loading Animation Image

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.